Neptun 17 "Die Neptun-Jollen"



Downloads:
Verkaufsprospekt

Die Geschichte der Neptun-Werft begann mit den Jollen, wie z.B. die Neptun 14, 15 und 17. Sie waren die Pioniere im GFK-Bau. Diese Modelle wurden, wie auch alle anderen Neptun-Yachten bis heute, im aufwendigen Handauflegeverfahren hergestellt.

Sie bestehen alle aus glasfaserverstärktem Polyester, welches jegliche Formgebung ermöglicht und das höchste Maß an Festigkeit und Beständigkeit bietet. Besonders stark beanspruchte und belastete Stellen können aufgrund dieses aufwendigen, individuellen und sorgfältigen Verfahrens besonders Verstärkt werden und bieten somit das höchste Maß an Festigkeit.

Von diesen Jollen wurden die Neptun 17 am häufigsten gebaut. Sie hatte bereits eine in der Form eingelassene Halterung, an der ein Außenbordmotor mit bis zu 5 PS Leistung angebracht werden konnte.

Die Produktion diese Jollen erfolgte von 1963 bis Anfang 1970. Parallel dazu wurden auch schon die größeren Schiffe, wie die Neptun 22 gebaut.

Letztendlich haben sich die etwas größeren Schiffe, angefangen von der Neptun 20 bis hin zur Neptun 32, aber langfristig in der Produktion durchgesetzt.



Zurück